PEye ASoft

Als zentrale Auswerte-Software dient „PEye ASoft“ („A“ wie „Analyse/Auswertung“).

Mit „PEye ASoft“ können viele Auswertungen rund um Spielgerät und Personal vorgenommen werden. Für jede Art von Auswertung gibt es Benutzer-rechte. Sie können also bestimmen, wer zu den jeweiligen Daten Zugang bekommt.

Die wichtigsten Auswertungen sind: Ausdruck von Gewinnzahlen (Permanenzen), Statistische Auswertung der Roulettekessel, Auswertung von Rotordrehzahlen, Tischlaufzeiten, Coups pro Stunde, Personaleinsatz, Alarmmeldungen, Rufsystem-Historie, Umsätze, Vorfälle, etc.

Die Roulettekessel können mittels Chi-Quadrat-Test geprüft werden. Zur übersichtlichen Darstellung der Coups-Verteilung stehen zwei verschiedene Diagrammtypen (Polar und 3D) zur Verfügung. Es stehen viele Filterkriterien z.B. für die Sektorenauswertung, Drehrichtung oder den Zeitraum der Coups zur Verfügung.

Eine ausführliche Permanenz der Tische mit den zusätzlichen Angaben zur Gewinnzahl, Drehrichtung, Geschwindigkeit, Zeitpunkt der Spiele und Personalbezug bietet Ihnen der Bericht „Tisch-Journal“.

Mit dem Personalauswertungsmodul können die Einsatz-Zeiten und Einsatz-Orte des Personals nachvollzogen werden.

Mit der Auswertung „Geldscheineinzug“ können Sie sich einen Überblick verschaffen (täglich oder bezogen auf einem bestimmten Zeitraum), wieviel Geld direkt an einem Tisch gewechselt wurde und zu welchem Zeitpunkt die Cashbox entnommen oder eingesetzt wurde.

Der Bericht „Tisch-Alarme“ bietet die Möglichkeit, sich Berichte zu allen vorausgegangenen Ereignissen erstellen zu lassen, wie z.B. einem Rotortausch, der Betätigung von Tür- und Schließkontakten am Tischunterschrank mit dem Tisch-PC und der Jeton-Sortiermaschine sowie zu Stromausfällen im System. Im Bericht wird zu jedem Alarm die Beschreibung angezeigt.

Mit dem Bericht „Vorfälle“ lassen sich zuvor definierte Vorfälle, wie z.B. „Spätannoncen“, „nicht eindeutig gesetzter Jeton“ oder „zurückgewiesener Geldschein“ in einem Bericht dokumentieren.

Die Lagenzählung mittels RFID-Technik kann ebenfalls mit einem Bericht dokumentiert werden.

Bei der manuellen Lagenzählung gibt der Dealer Anzahl und Wert der Jetons am Dealer-Display ein und schickt die Gesamtsumme an die Datenbank. Die manuellen Zählungen werden mit dem Bericht „Lagenzählung“ dokumentiert.

Die aktuell installierte Version der Hard- und Software Module von „PEye“ sowie die jeweilige Prüfsumme „SHA1“ werden in einer Liste übersichtlich dargestellt.

Alle Berichte können auch als geplanter Task angelegt werden, so dass diese regelmäßig automatisch erstellt werden können.

Die Zugriffe auf die Software lassen sich mittels des Berichts „Benutzerzugriffe“ anzeigen.

Über das Feature „Datenschutzauskunft“ können alle personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dem Bundesdatenschutzgesetz, angezeigt, gesperrt und entsperrt werden.

Die Bedienungsweise aller Berichtsabfragen ist weitestgehend selbsterklärend.

Alle Berichte können gedruckt, als PDF exportiert und per Email versendet werden – auch automatisch!

„PEye ASoft“ hat eine TCP-Schnittstelle, über die automatisch Berichte aus anderen Anwendungen heraus erstellt werden können.

Sie betreiben mehrere Casinos? Kein Problem! „PEye ASoft“ ermöglicht bei entsprechender Lizenzierung auch die Auswertung mehrerer Standorte.